Liebe Familien,

dies sind herausfordernde Zeiten für uns alle - auch und für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und ihre Familien. Gerade in Zeiten wie diesen dürfen solche anfälligeren Personengruppen nicht vernachlässigt werden, und es muss besonders darauf geachtet werden, wie sich die Krise auf ihr Leben auswirkt. Aus diesem Grund möchten wir, ein internationaler Zusammenschluss von Forschern aus mehr als 14 Ländern, untersuchen, wie sich die Coronavirus (COVID-19)-Pandemie und ihre politischen, sozialen und wirtschaftlichen Konsequenzen auf diese Menschen und ihre Familien auswirken. Wir wollen zu einem besseren Verständnis ihrer Erfahrungen beitragen und die Gestaltung künftiger Interventionen zur Verbesserung ihrer Lebensqualität beeinflussen.

Zu diesem Zweck haben wir einen Online-Fragebogen erstellt, der sich an Sie, die Familien, die Eltern oder Betreuungspersonen von Menschen mit besonderen Bedürfnissen (z. B. Autismus-Spektrum-Störung, Down-Syndrom usw.) richtet, und der bequem von zu Hause aus in etwa 30 Minuten ausgefüllt werden kann.

Wir laden Sie herzlich ein, bei an unserer anonymen online Fragebogenstudie mitzumachen. Der direkte Link zur Umfrage ist: Link zur Umfrage.
Wir sind Ihnen sehr dankbar für Ihre Unterstützung. Bei jeglichen Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Prof. Dr. Ingolf Prosetzky
Hochschule Zittau/Görlitz
Fakultät Sozialwissenschaften
Professur Heilpädagogik/Inclusion Studies